29. August 2017, 11:16

Motorradunfall geht glimpflich aus

Symbolbild Bild: pixabay
Großsorheim - "Am Montag gegen 14.45 Uhr verunglückte ein 21-jähriger Motorradfahrer auf der Kreisstraße DON 16 bei Großsorheim. Bei der kurvigen Strecke von Großsorheim in Richtung Bock handelt
- "Am Montag gegen 14.45 Uhr verunglückte ein 21-jähriger Motorradfahrer auf der Kreisstraße DON 16 bei Großsorheim. Bei der kurvigen Strecke von Großsorheim in Richtung Bock handelt es sich um eine unter Bikern beliebte Strecke, bei der sie häufig an die Grenze ihres fahrerischen Könnens gehen. Der junge Fahrer fuhr von Großsorheim in Richtung Bock und war offensichtlich zu schnell unterwegs. Am Beginn einer Linkskurve machte er eine Vollbremsung und stürzte anschließend von seinem Motorrad. Drei Freunde des Fahrers, die sich auf dem ca. 300 m entfernten Parkplatz aufhielten, hörten den Unfall, eilten an die Unfallstelle und alarmierten den Rettungsdienst. Nach ihren Angaben war der Fahrer kurzzeitig bewusstlos, überstand den Unfall aber augenscheinlich ohne erkennbare größere Verletzungen", teilt die Polizei in Donauwörth mit. Nach Angaben der Polizei, trug der Fahrer zum Unfallzeitpunkt eine schwere Lederbekleidung und war mit einem Rückenprotektor ausgestattet. Dies habe, so die Polizei weiter, sicherlich zu den relativ glimpflichen Folgen des schweren Sturzes beigetragen. Der Fahrer kam mit dem Rettungswagen in die Donau-Ries Klinik. Der Sachsachen beträgt ca. 2.500 €.
Weil die Polizei bei der Unfallaufnahme eine unzulässige Veränderung am Sportauspuff der Maschine feststellte, wird es neben der Unfallanzeige eine zweite Anzeige wegen der Manipulation am Motorrad geben.(pm)