11. Dezember 2017, 15:00

Ohne Erlaubnis Personen befördert

Bild: Polizei Bayern
Am vergangenen Samstag wurde ein rumänischer Kleinbus mit fünf Fahrgästen kontrolliert. Da die rumänische Firma keine EU-Personenbeförderungsgenehmigung besitzt  und kein Kontrollgerät für Lenk- und Ruhezeiten im Bus eingebaut war, musste diese eine Sicherheitsleistung bezahlen. 
Harburg - Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Donauwörth kontrollierten am vergangenen Samstag auf der B 25 bei Harburg einen Kleinbus mit rumänischer Zulassung, der aus Rumänien kommend nach Mainz unterwegs war. Der Kleinbus war mit fünf Fahrgästen besetzt, die in Rumänien einen in der Höhe nicht bekannten Fahrpreis entrichten mussten. Die rumänische Firma besitzt jedoch keine EU-Personenbeförderungsgenehmigung und betreibt somit den Personenverkehr illegal. Ein europäisches Kontrollgerät zur Aufzeichnung der Lenk- und Ruhezeiten war im Bus auch nicht eingebaut. Die Beamten erhoben eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500.- Euro, die der Busfahrer aus Firmenmitteln hinterlegte, so die Polizei (pm)