12. September 2017, 11:51

Polizei ermittelt: Schüler fehlen am ersten Schultag

Symbolbild . Bild: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes
Weil sie nach dem Urlaub den Flieger nach Hause verpasst hatten, fehlten die Kinder am 1. Schultag im Unterricht in einer Schule im Bereich Monheimer Alb. 
Monheim - Mit Beginn des ersten Schultages hat die Polizei damit begonnen, auf das Umfeld der Schulen im Dienstbereich ein besonderes Augenmerk zu legen. Dabei geht es um die sichere Abwicklung des Schulwegs. Ein Schwerpunkt liegt hier auf der Überwachung der Geschwindigkeit sowie die Einhaltung von Sicherungsvorschriften im Fahrzeug, Stichwort Anschnallpflicht, Sicherung von Kindern.
Leider musste die Polizei Donauwörth auch schon in zwei Fällen die Schulpflicht überprüfen. In einer Schule im Bereich Monheimer Alb waren vier Kinder nicht zum Unterricht erschienen. Hinweise auf ihren Verbleib fehlten. Die Streife ermittelte schließlich, dass drei Kinder einer Familie angeblich den Flieger verpasst hätten und erst am Nachmittag aus dem Ausland nach Deutschland zurückkehren. Mit einem weiteren Kind ist erst nächst Woche zu rechnen, weil es aus familiären Gründen noch einige Tage im Ausland sein wird. Die Schule wurde von der Polizei darüber in Kenntnis gesetzt. (pm)