7. Mai 2017, 11:18

Polizei stoppt mehrere Fahrer mit Alkohol am Steuer

Symbolbild Bild: Pixabay
In der Nacht von Samstag auf Sonntag stoppte die Nördlinger Polizei gleich drei Fahrer und Fahrerinnen mit Alkohol im Blut. Eine davon hatte außerdem keinen Führerschein. 
Nördlingen/Oettingen/Deiningen - Am Samstagabend wurde in Nördlingen eine 45-Jährige mit ihrem BMW kontrolliert und dabei eine nicht unerhebliche Alkoholisierung festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich über 2 Promille. Zudem war die Dame nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis.
Durch die Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme zur Beweissicherung angeordnet.
Kurze Zeit später, gegen 20:30 Uhr, fiel in Oettingen wiederum ein BMW auf. Der 42-jährige Fahrer hatte einen Wert von knapp unter einem Promille. Auch hier wurde zur Beweissicherung eine Blutentnahme durchgeführt. Der Fahrer muss nun mit einem Bußgeld und Fahrverbot rechnen.
Am Sonntagmorgen kurz vor 06:00 Uhr wurde in Deiningen eine weitere Trunkenheitsfahrt festgestellt. Die Alkoholüberprüfung beim 35-jährigen Audi-Fahrer ergab einen Wert von deutlich über einem Promille. Auch hier wurde zur Beweissicherung eine Blutentnahme veranlasst und der Führerschein sichergestellt. (pm)