9. Mai 2018, 13:56

Schülerin stürzt vom Rad

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Am Dienstag kurz vor 08.00 Uhr kam es in Donauwörth zu einem Schulwegunfall
Donauwörth - Eine siebenjährige Schülerin war zusammen mit einer 39-jährigen Erwachsenen auf dem Weg zur Schule. Beide benutzten Fahrräder und fuhren zur Unfallzeit Am Zeisig auf dem Gehweg in Richtung Promenade. Auf der abschüssigen Strecke stürzte das Mädchen und zog sich eine Kopfverletzung zu. Auf Grund der Verletzungen wurde es in die Kinderklinik nach Augsburg gebracht. Die Verletzte trug keinen Radhelm und war wohl auch noch keine sichere Radlerin. Ihr Kinderrad war mit Stützrädern ausgerüstet, was auf den vorhandenen Gehwegen kein sicheres Fahren zulässt. (pm)