24. Februar 2017, 13:28

Schwerer Betriebsunfall in Wallerstein

Symbolbild Bild: DRA
Heute Vormittag ereignete sich in einem metallverarbeitenden Betrieb in Wallerstein ein schwerer Betriebsunfall, bei dem ein 54-Jähriger schwer verletzt wurde.
Wallenstein - Der Mechaniker war damit beschäftigt, verschiedene Maschinenteile auf einer Drehbank anzufertigen. Dabei geriet der linke Ärmel seines Pullovers zwischen die Spindel und das Backenfutter der laufenden Drehbank. Der Mann wurde regelrecht in die Maschine gezogen. Obwohl ein Arbeiter sie sofort abschaltete, wurde der 54-Jährige so stark eingeklemmt, dass er von der Feuerwehr herausgeschnitten werden musste. Er wurde mit schweren Verletzungen im Bauchraum und am linken Oberschenkel mit dem Rettungshubschrauber ins Zentralklinikum nach Augsburg geflogen. Ein Fremdverschulden scheidet nach derzeitigem Ermittlungsstand aus. Im Einsatz waren neben dem Rettungsdienst und der Polizei auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Wallerstein und Nördlingen mit etwa 30 Mann.(pm)
Diana Hahn
Diana Hahn , Donau-Ries-Aktuell

Redaktionsleitung. Unterwegs für blättle und online. Ob Wirtschaft, neue Technologien oder Historisches aus dem Landkreis – sie fühlt sich in allen Themen zu Hause und mittlerweile auch in unserem Landkreis, als „Zugreiste“ aus dem Raum Dillingen. Hinterfragt gründlich und bringt Dinge auf den Punkt.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-21