15. Juni 2018, 10:45

Spezialkräfte nehmen zwei Personen in Donauwörth fest

Vermummte Kräfte aus Chemnitz nehmen eine Person in Donauwörth fest. (BIld: Privat) Bild: DRA
Spezialkräfte der Polizei haben am vergangenen Dienstag in Donauwörth zwei Personen festgenommen. Das bestätigte uns die Pressestelle der Kriminalpolizei Chemnitz auf Nachfrage.
Donauwörth - Gegen 17:30 Uhr erfolgte der Zugriff an einem Schnellrestaurant am Neurieder Weg. Rund 20 vermummte Einsatzkräfte nahmen einen Mann und eine Frau fest. Neben den Kräften aus Sachsen waren auch Polizisten aus Bayern und Baden-Württemberg im Einsatz. Von der zuständigen Stelle in Chemnitz wurde uns diesbezüglich folgenden Auskunft erteilt.
"Im Zuge eines laufenden Ermittlungsverfahrens gegen einen 48-jährigen Mann wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gab es am 12. Juni 2018 auch Durchsuchungsmaßnahmen in Donauwörth. Dabei wurde der Beschuldigte vorläufig festgenommen und schließlich einem Ermittlungsrichter am zuständigen Chemnitzer Amtsgericht vorgeführt. Der Richter erließ Haftbefehl gegen den 48-Jährigen, der allerdings außer Vollzug gesetzt wurde," heißt es in der schriftlichen Stellungnahme aus Sachsen.
Der Mann wurde in Donauwörth festgenommen. Bild: privat
Wie uns die Polizeidirektion auf weitere Nachfrage mitteilte, wurde der Mann von einer Operativen Einheit festgenommen. Seine Begleiterin wurde von der Polizei Donauwörth festgenommen und wird dort als Beschuldigte geführt. Die weiteren Ermittlungen müssen nun klären, wie der Bezug zu Donauwörth besteht. Nähere Informationen gibt es zum jetzigen Zeitpunkt nicht.