26. Oktober 2018, 12:22

Tapfheim: Fahren ohne Fahrerlaubnis

Symbolbild Bild: pixabay
Weil ein Lkw-Fahrer während der Fahrt telefonierte, wurde er von der Polizei aufgehalten. Dabei stellten die Beamten fest, dass er seit September nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.
Tapfheim - Für einen 28-jährigen Lkw-Fahrer war seine Tour am Donnerstagvormittag in Tapfheim zu Ende. Der Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Auflieger war einer Streife aufgefallen, weil er während der Fahrt mit dem Handy in der Hand telefonierte.
Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass er ohne Führerschein unterwegs war. Nach den vorliegenden Ermittlungen war ihm die Fahrerlaubnis seit 01. September rechtskräftig entzogen worden.
Nach Angaben des jungen Mannes hat er diesen Entzug aber nicht seinem Arbeitsgeber gemeldet, sondern versucht, auch ohne Führerschein seiner Speditionstätigkeit nachzugehen.
Weitere Ermittlungen über den Umfang seiner Fahraktivitäten seit dem Entzug werden noch durchgeführt. Der Fahrer musste sein Fahrzeug stehen lassen und die betroffene Firma aus Regensburg einen Ersatzfahrer schicken. (pm)