27. Februar 2017, 14:45

Tragischer Unfall mit tödlichem Ausgang

Bild: Polizei
Hohenaltheim - Am 23.02.2017 teilten Passanten beim Polizeinotruf mit, dass sich in einem bei einem Sportheim geparkten Pkw eine leblose Person befindet. Da die Todesursache zunächst unklar war, übernahm
- Am 23.02.2017 teilten Passanten beim Polizeinotruf mit, dass sich in einem bei einem Sportheim geparkten Pkw eine leblose Person befindet. Da die Todesursache zunächst unklar war, übernahm die Kripo Dillingen die Ermittlungen.
Es stellte sich heraus, dass der 19 Jahre junge Mann an einer Kohlenstoffmonoxidvergiftung gestorben ist. Bei der Untersuchung des Pkw, in dem der Leichnam des Mannes aufgefunden wurde, konnte schließlich festgestellt werden, dass das Auspuffrohr des Fahrzeugs nahezu komplett gerissen war. Der Riss befand sich unter den Lüftungsschlitzen.
Bei Stillstand des Fahrzeugs und gleichzeitigem Betätigen der Lüftungsanlage wurden Abgase von der Lüftung in das Fahrzeuginnere gesogen, was zur Kohlenstoffmonoxidvergiftung des 19-Jährigen führte. Die Kripo Dillingen schließt sowohl eine Manipulation durch dritte an dem Pkw als auch einen Suizid des jungen Mannes aus. Vielmehr handelt es sich hierbei um einen tragischen Unfall mit tödlichem Ausgang.(pm)
Diana Hahn
Diana Hahn , Donau-Ries-Aktuell

Redaktionsleitung. Unterwegs für blättle und online. Ob Wirtschaft, neue Technologien oder Historisches aus dem Landkreis – sie fühlt sich in allen Themen zu Hause und mittlerweile auch in unserem Landkreis, als „Zugreiste“ aus dem Raum Dillingen. Hinterfragt gründlich und bringt Dinge auf den Punkt.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-21