19. Mai 2018, 09:04

Trunkenheitsfahrt verhindert

Symbolbild Bild: pixabay
Ein 20-jähriger Pkw-Fahrer wurde am vergangenen Freitagabend einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der junge Mann hatte einen Alkoholwert von 1,3 Promille. Da der Mann nur mit eingeschalteter Zündung erwischt wurde, stellten die Beamten den Fahrzeugschlüssel sicher.
Donauwörth - Am Freitag, 23.45 Uhr, unterzog eine Streife der PI Donauwörth am Naherholungsgebiet in Riedlingen einen 20-jährigen Pkw-Fahrer eine Verkehrskontrolle. Dieser saß dort in seinem Pkw mit eingeschalteter Zündung. Bei dem jungen Mann konnte Alkoholgeruch festgestellt werden und ein daraufhin durchgeführter Test ergab eine Alkoholkonzentration von 1,3 Promille.
Um eine möglich bevorstehende Trunkenheitsfahrt zu verhindern, stellten die Beamten den Fahrzeugschlüssel des Fahranfängers sicher. Diesen konnte der Mann im nüchternen Zustand wieder bei der Polizeiinspektion abholen. (pm)