8. Dezember 2016, 10:17

Unerlaubte Straßensperre sorgt für Auffahrunfall

Symbolbild Bild: DRA



Am Mittwochvormittag ereignete sich auf der Staatsstraße 2214 auf Höhe von Hainsfarth ein Auffahrunfall, bei dem eine 22-Jährige und eine 25-Jährige leicht verletzt wurden.
Hainsfarth - Im Bereich
Am Mittwochvormittag ereignete sich auf der Staatsstraße 2214 auf Höhe von Hainsfarth ein Auffahrunfall, bei dem eine 22-Jährige und eine 25-Jährige leicht verletzt wurden.
Hainsfarth - Im Bereich der Unfallstelle wurde der Mast einer Überlandleitung, welche die Staatsstraße kreuzt, abgerissen und ein 45-jähriger Arbeiter sperrte hierzu kurzzeitig die Straße. Die 22-Jährige, die in Richtung Oettingen fuhr, hielt ihren Wagen an. Die nachfolgende 25-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Wagen der 22-Jährigen, der durch die Wucht des Anstoßes in den Graben geschleudert wurde.
Die beiden Frauen kamen mit Verdacht auf ein Schleudertrauma ins Nördlinger Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt etwa 8500,- Euro.
Die Straßensperre erfolgte nach derzeitigem Ermittlungsstand ohne Erlaubnis und war nach Angaben von Zeugen auch nicht abgesichert. Gegen den 45-Jährigen Arbeiter, der die Fahrbahn sperrte, wurde ein Verfahren wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet. (pm)