19. April 2018, 10:03

Unfall auf dem Schulweg: Pkw streift Radlfahrer

Archivbild Bild: DRA
Ein 11-jähriger Junge war am vergangenen Mittwochmorgen in Donauwörth mit dem Fahrrad unterwegs, als ihn ein Pkw an einer Einmündung am Rad streifte. Der Autofahrer unterhielt sich kurz mit dem Bub, fuhr aber dann weiter. Die Polizei sucht nach dem unfallbeteiligten Fahrer sowie Zeugen. 
Donauwörth - Am Mittwochmorgen kam es in der Sallinger Straße zu einem Schulwegunfall. Ein 11-jähriger Schüler war auf dem für Fahrräder freigegebenen Gehweg entlang der Sallinger Straße Richtung Berger Allee unterwegs. Dabei musste er auch die Einmündung Wilder Garten überqueren. Dort warteten mehrere Fahrzeug zum Abbiegen. Als der Junge die Einmündung passierte fuhr der an dem Unfall beteiligte Pkw an und streifte das Rad.
Der 11-Jährige stürzte deshalb zu Boden und verletzte sich leicht. Nachdem der junge Autofahrer sich kurz mit dem Schüler unterhalten hatte, fuhr er weiter und der Junge schob sein nicht mehr fahrbereites Rad zur Schule. Erst am Abend erfolgte die Anzeigenerstattung bei der Polizei. Der Sachschaden wird auf ca. 100 € geschätzt.
Die Polizei sucht nun den unfallbeteiligten Fahrer sowie Zeugen des Unfalls. Die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer aus dem Wilden Garten sowie auf der Sallinger Straße sollten das Unfallgeschehen bemerkt haben. (pm)