7. Oktober 2017, 08:36

Unfall auf der B16 - Polizei sucht Zeugen

Archivbild Bild: DRA
Bei einem Unfall gestern Abend bei Oberndorf waren mehrere Fahrzeuge beteiligt. Die Polizei sucht den Unfallverursacher. 
Bei einem Unfall gestern Abend bei Oberndorf waren mehrere Fahrzeuge beteiligt. Die Polizei sucht den Unfallverursacher. 
Oberndorf  - Am Freitag, gegen 18:45 Uhr, kam aus auf der Bundesstraße 16 zwischen Donauwörth und Rain zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Auf Höhe Oberndorf am Lech - in Fahrtrichtung Donauwörth - setzte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem gelben Kleintransporter bei Gegenverkehr zum Überholen an.
Um einen Frontalzusammenstoß mit dem Überholenden zu vermeiden, musste ein 50-jähriger Pkw-Fahrer sein Fahrzeug nach rechts ins Bankett lenken. Im weiteren Verlauf verlor der Pkw-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte über die Gegenfahrbahn einen Abhang hinunter. Der Fahrer eines nachfolgenden Fahrzeugs konnte dem Unfallgeschehen gerade noch ausweichen.
Der 50-jährige Fahrer aus München blieb unverletzt. Dagegen wurden zwei seiner vier Mitfahrer leicht verletzt. Die Verletzten wurden mit dem Rettungswagen in die Donau-Ries Klinik verbracht. Der Pkw wurde total beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 5500 Euro. Die Bundesstraße 16 war während der Unfallaufnahme und zur Bergung des Fahrzeugs für etwa 15 Minuten komplett gesperrt.
In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nun nach einem gelben Kleintransporter mit dem Teilkennzeichen M - ????. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Rain zu melden. (pm)