16. November 2018, 10:49

Verkehrskontrolle: 65-Jährige riecht nach Alkohol

Symbolbild Bild: Pixabay
Bei einer 65-jährigen Fahrerin stellten Beamten der Polizei bei einer Verkehrskontrolle Alkoholgeruch fest. Der Alkotest konnte trotz mehrmaligen Versuchen nicht durchgeführt werden und so musste eine Blutabnahme angeordnet werden.
Donauwörth - Gestern wurde bei einer Verkehrskontrolle gegen 23.00 Uhr im Stadtgebiet eine 65-jährige Fahrerin angehalten. Die Beamten stellten bei ihr Alkoholgeruch fest. Die Frau stellte das auch nicht in Abrede, weil sie kurz vor der Kontrolle ein Glas Wein ausgetrunken habe.
Weil sie aber den angebotenen Alkotest trotz mehrerer Versuche nicht ordnungsgemäß durchführen konnte, war ihr Alkoholisierungsgrad nicht abschließend zu ermitteln. Deswegen ordneten die Beamten eine Blutentnahme an. Ihren Führerschein konnte die Frau zunächst behalten. Erst das Ergebnis der Blutuntersuchung wird dann darüber entscheiden, ob auf die Fahrerin weitere Konsequenzen zukommen. (pm)