5. Oktober 2017, 12:51

Verkehrskontrolle endet mit Beleidigung und Widerstand

Bild: DRA
Die Polizeiinspektion Rain meldet, dass bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle ein 17-Jähriger die Polizisten beschimpfte und Widerstand gegen die Beamten leistete. 
Rain - Am 04.10.2017, kurz vor Mitternacht, wurde in Rain am Lech in der Donauwörther Straße ein Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bereits am Ende der Kontrolle begann der 17-jährige Beifahrer mit den Beamten einen Streit. Er beschimpfte die Polizisten mit beleidigenden Äußerungen. Im weiteren Verlauf stellte er sich den Beamten in den Weg und hinderte den Streifenwagen am Wegfahren. Letztlich schlug er mit den Händen gegen den Streifenwagen.
Der Vater des Beschuldigten - den er selber per Handy verständigt hatte - kam hinzu. Auch er hatte es schwer und konnte seinen Sohn kaum beruhigen. Letztlich übernahm der Vater die weitere Verantwortung für den total aufgebrachten Sohn, weshalb von einem Gewahrsam abgesehen werden konnte.
Alle Beteiligten kommen aus Rain.
Sachschaden ist nicht entstanden. Für die begangenen Straftaten muss er sich allerdings verantworten. (pm)