18. April 2017, 09:12

Verkehrspolizei erwischt mehrere Raser

Bild: Polizei Bayern
Schon im Vorfeld zum bayernweiten Blitzermarathon, der am Mittwoch auch wieder im Landkreis stattfindet, hat die Verkehrspolizei Donauwörth am Osterwochenende einige Raser erwischt. 
Insgesamt wurden zwischen Karfreitag und Ostermontag 733 Übertretungen festgestellt. Drei Verkehrsteilnehmer haben die Geschwindigkeit erheblich überschritten.
So wurde in den frühen Nachmittagsstunden am Karfreitag auf der B 2 bei Asbach-Bäumenheim ein 53-jähriger Motorradfahrer aus Langwied bei erlaubten 100 km/h mit 195 km/h gemessen. Dieser war in Richtung Donauwörth unterwegs. Er konnte nach dem Geschwindigkeitsverstoß durch eine Streife der PI Gersthofen gestoppt und identifiziert werden. Der Fahrer muss neben einem drei monatigen Fahrverbot mit 2 Punkten in Flensburg und einem Bußgeld von 1200 Euro rechnen.
Am Samstag, den 15.04.2017, wurde gegen 14.45 Uhr auf B 2 bei Monheim in Richtung Donauwörth ein Pkw mit 154 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen.
Am Sonntag, 16.04.2017, lag der Spitzenreiter auf der B 16 bei Rain-Staudheim, bei erlaubten 100 km/h bei 163 km/h. (pm)