6. November 2018, 11:23

Verkehrsstreit endet mit Beleidigungen und einer Ohrfeige

Symbolbild Bild: pixabay
Ein 62-Jähriger und eine 31-Jährige konnten sich nicht einigen, wer von beiden Vorfahrt an eine Engstelle hat. Der Streit endete in Beleidigungen und einer Ohrfeige. Die Polizei musste die Fahrbahn räumen. 
Rain - Im Klausenbrunnenweg, kam es am 05.11.2018, gegen 15.15 Uhr zu einer ungewöhnlichen Situation. Die Fahrbahn war aufgrund beidseitig geparkter Fahrzeuge beengt. Zwei entgegenkommende Pkw-Fahrer nahmen zunächst jeweils für sich das Vorrecht in Anspruch. Beide Fahrzeuge bleiben stehen und keiner der Beteiligten war bereit Platz zu schaffen.
Zunächst beleidigte der 62-jährige Pkw-Fahrer die gegnerische Pkw-Fahrerin mit einem herabwürdigenden Begriff, worauf die 31-jährige nicht zimperlich mit einer Ohrfeige antwortete. Die hinzugerufene Polizeistreife ordnete die sofortige Räumung der Engstelle an, worauf sich die Fahrzeuge mit ihren Außenspiegeln berührten und daraus noch ein Unfall mit jeweils 150 Euro Sachschaden entstand. (pm)