6. Juli 2018, 10:12

Verkehrsunfall: 36-Jähriger unter Drogeneinfluss

Bild: Polizei Bayern
Ein 36-jähriger Pkw-Fahrer verursachte in der Nacht auf der Staatsstraße zwischen Nördlingen und Deiningen einen Verkehrsunfall. Mit im Fahrzeug befand sich seine 7-jährige Tochter. Bei der Unfallaufnahme gab der 36-Jährige zu Betäubungsmittel konsumiert zu haben. 
Nördlingen - Heute, gegen ca. 01:00 Uhr, befuhr ein 36-jähriger Fahrzeuglenker mit seinem Pkw, VW-Golf, die Staatsstraße von Nördlingen nach Deiningen. Vermutlich durch nicht angepasste Geschwindigkeit brach kurz vor der Egerbrücke in einer Linkskurve das Heck des Pkw aus, durchbrach die Leitplanke, überschlug sich mehrmals und kam letztendlich in der Eger zum Stillstand. Der 36-jähriger Fahrzeuglenker und seine 7-jährige Beifahrerin konnten sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien, wurden aber leicht verletzt nach der Unfallaufnahme in das Stiftungskrankenhaus nach Nördlingen verbracht.
Hier gab der 36-jährige Fahrzeugführer gegenüber den Unfall aufnehmenden Beamten an, Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Auf Grund dessen wurde bei dem Mann eine Blutentnahme durchgeführt. Der durch den Verkehrsunfall entstandene Gesamtsachschaden beträgt ca. 6.500,- Euro. Der 36-jährige Fahrzeugführer muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (pm)