26. Juli 2017, 16:12

Verkehrsunfall in Donauwörth

Symbolbild
Bild: Polizei Bayern
Donauwörth - Glück im Unglück hatte ein 48-jähriger Pkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der B 2. Der Mann fuhr mit seinem Pkw bei Dauerregen von Augsburg kommend in Richtung Donauwörth.
Glück im Unglück hatte ein 48-jähriger Pkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der B 2. Der Mann fuhr mit seinem Pkw bei Dauerregen von Augsburg kommend in Richtung Donauwörth. Kurz nach der Abfahrt zur B 16 geriet der Fahrer mutmaßlich wegen der nicht angepassten Geschwindigkeit ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei hatte er Glück, dass er genau zwischen zwei Bepflanzungsstreifen über die Nothaltebucht schleuderte. Unterhalb der Böschung kam der Wagen in einem abgeernteten Feld zum Stehen. An seinem hochwertigen Fahrzeug lösten praktisch alle Airbags aus. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 € geschätzt. (pm)