6. Juli 2018, 11:10

Volltrunken Pkw beschädigt

Archivbild Bild: DRA
Ein stark alkoholisierte 62-jähriger Pkw-Fahrer verursachte auf einem Parkplatz in Donauwörth einen Verkehrsunfall. Der Mann beschädigte einen vor ihm geparkten Wagen, fuhr aber ohne sich um den Schaden zu kümmern weiter. 
Donauwörth - Ein 61-jähriger Pkw-Fahrer verursachte gegen 13.00 Uhr auf einem Parkplatz in der Artur-Proeller-Straße einen Verkehrsunfall und entfernte sich anschließend unerlaubt. Der Mann fuhr in eine Parklücke ein und beschädigte dabei einen vor ihm geparkten Pkw. Er setzte danach kurz zurück, blieb stehen und überlegte anscheinend sein weiteres Vorgehen.
Dann parkte er wieder vollständig aus und verließ den Parkplatz. Da diese Aktion von zwei aufmerksamen Zeugen beobachtet wurde, wird die 52-jährige Geschädigte nicht auf ihrem Schaden sitzen bleiben. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1.000 € geschätzt. Der mutmaßliche Unfallverursacher konnte ermittelt werden. Er war zum Zeitpunkt der Kontrolle stark alkoholisiert, rund zwei Promille. Weil er zudem gesundheitliche Schwächen zeigte, musste sogar ein Sanka angefordert werden. Die angeordneten Blutentnahmen wurden dann gleich im Krankenhaus durchgeführt. Einen Führerschein gab es nicht mehr zum Sicherstellen. Den hatte der Donauwörther schon vor einem Monat nach einem Trunkenheitsunfall verloren. (pm)