10. Juli 2018, 15:10

Wer vermisst einen dreistelligen Bargeldbetrag?

Symbolbild Bild: pixabay
Im Donauwörther Fundbüro wurde ein dreistelliger Bargeldbetrag abgegeben. Bisher wurde der ursprüngliche Besitzer noch nicht gefunden.
Donauwörth - Im Verlaufe des letzten Wochenendes gab ein 63-jähriger Mann einen dreistelligen Bargeldbetrag bei der Polizei Donauwörth als Fundsache ab. Da sich bis Montag niemand gemeldet hatte, wurde der Fund an die zuständige Fundbehörde der Stadt übergeben. Der unbekannte Verlierer kann sich dorthin wenden.
Er sollte natürlich zumindest Kenntnis über die Höhe des Betrages haben und die potentielle Verlustzeit und den Ort eingrenzen können. (pm)