25. Oktober 2017, 11:41

Zivilfahrzeug verursacht Verkehrsunfall

Bild: Martin Wiemann
Ein Auffahrunfall am Dienstagnachmittag auf der B 16 sorgte für lange Staus zwischen Tapfheim und Rain. 
Asbach-Bäumenheim - Kurz nach 16.30 Uhr hatte der 22-jährige Fahrer eines Zivilfahrzeuges der Polizei in der Annäherung an die Ampelanlage B 16 / B 2 übersehen, dass der Verkehr vor ihm stockte. Der Unfallverursacher kam von Donauwörth her. Ein vor ihm fahrender 56-jähriger war im Begriff, verkehrsbedingt anzuhalten, als ihm sein Hintermann trotz Vollbremsung heftig auffuhr. In der Annäherung an die Ampelanlage ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 70 km/h reduziert.
Die Beteiligten blieben unverletzt. Allerdings lief eine größere Menge von Öl auf die Fahrbahn, die durch den weiteren Verkehr großflächig verteilt wurde. Deshalb kamen die Feuerwehren aus Asbach-Bäumenheim und Donauwörth zum Einsatz, um das Öl zu binden und den Verkehr auf einer Fahrspur an der Unfallstelle vorbei zu leiten. Dennoch kam es in der nachmittäglichen Hauptverkehrszeit zu massiven Rückstaus auf der B 16, die zeitweise bis Tapfheim und Rain gereicht haben. Wegen einer Baumaßnahme stand die Kreisstraße DON 29 zwischen Nordheim und Genderkingen nicht als Ausweichstrecke zur Verfügung. Der Gesamtschaden wird auf rund 31.000 € geschätzt. (pm)