28. Dezember 2018, 09:59

Zu schnell unterwegs: Auto landet im Vorgarten

Symbolbild Bild: pixabay
Eine 19-Jährige war zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über ihren Pkw. Ihr Wagen kam in der Kreuzung Sallingerstraße/Berger Vorstadt von der Fahrbahn ab und landete in einem Vorgarten.

Am Freitag, kurz nach Mitternacht, kam es an der Kreuzung Berger Vorstadt/Sallingerstraße zu einem „nicht alltäglichen“ Verkehrsunfall, meldet die Polizei. 

Eine 19-jährige Fahranfängerin befuhr mit ihrem Auto die Berger Vorstadt stadtauswärts, um an der Kreuzung mit der Sallingerstraße nach links in diese abzubiegen. Auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor die Frau die Kontrolle über ihr Fahrzeug. In der Folge brach das Heck des Pkws aus und der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er letztendlich im Vorgarten des dortigen Anwesens zum Stillstand kam. Glücklicherweise entstand lediglich „Flurschaden“ im Vorgarten und kein Personen-, bzw. Sachschaden am Gebäude. Sowohl Fahrerin als auch Beifahrerin des BMW „kamen mit dem Schrecken davon“. Der Pkw war durch die Kollision nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Insgesamt entstand ein Gesamtschaden von schätzungsweise 4500 Euro. (pm)