29. Juli 2018, 13:34

Zwei Verletzte und 23000 Euro Sachschaden

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Nach dem schweren Verkehrsunfall am vergangenen Mittwoch, kam es auf der B2 bei Kaisheim-Nord erneut zu einem Unfall im Begegnungsverkehr.
Kaisheim/B2 - Am gestrigen Samstag befuhr gegen 21:45 Uhr ein
Nach dem schweren Verkehrsunfall am vergangenen Mittwoch, kam es auf der B2 bei Kaisheim-Nord erneut zu einem Unfall im Begegnungsverkehr.
Kaisheim/B2 - Am gestrigen Samstag befuhr gegen 21:45 Uhr ein 27-Jähriger mit seinem Opel die B2 Richtung Süden. Zwischen der Anschlussstelle Kaisheim-Nord und dem „Kaisheimer Berg“ überholte der Opel-Fahrer einen vorrausfahrenden Pkw. Just in diesem Moment kam ihm jedoch eine 46-jährige Autofahrerin mit ihrem VW entgegen. Nur durch die sehr gute Reaktion der VW-Fahrerin konnte Schlimmeres vermieden werden. Die Weißenburgerin bremste ihren VW stark ab und fuhr möglichst weit rechts, so dass es zu einer Streifkollision der beiden Fahrzeuge und nicht zu einem Frontalzusammenstoß kam.Durch den Anstoß wurde der VW gegen die Leitplanke gedrückt. Der überholte Pkw war bei dem Unfall bzw. bei dem Zusammenstoß nicht involviert.
Glücklicherweisr wurde niemand der Unfallbeteiligten schwerer verletzt. Der Unfallverursacher zog sich Schürfwunden im linken Schulterbereich zu, die 46-Jährige erlitt Kratzwunden am Schienbein und am Unterarm. Beide wurden vorsorglich zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus nach Donauwörth gebracht.
Die beteiligten Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen und an der Leitplanke entstand ein Gesamtschaden von ca. 23.000 Euro.(pm)