22. April 2021, 15:28
Präsenzunterricht

Bundesweite „Notbremse“ hat keine Auswirkungen auf Donau-Rieser Schulen

Bild: pixabay
Die "Bundes-Notbremse" wird Unterrichtsbetrieb in Bayern vorerst nichts ändern. Im Donau-Ries Kreis haben momentan nur Abschlussklassen und 4. Klassen Präsenzunterricht mit vorgelegtem negativen Selbsttest.

Wie das Bayerische Ministerium für Unterricht und Kultus mitteilt, wird sich durch die in Berlin auf den Weg gebrachte Änderung des Infektionsschutzgesetzes für die Schulen in Bayern nichts ändern. 

Da die Infektionszahlen in Bayern nach wie vor sehr hoch sind, gelten die strengeren Regeln weiter. Das neue Infektionsschutzgesetz lässt das ausdrücklich zu.“
Nachdem die Inzidenz im Landkreis weiterhin deutlich über dem Wert von 100 liegt, bleibt der Schulunterricht in Präsenz weiterhin für Abschlussklassen und 4. Klassen mit negativem Selbsttest möglich. (pm)