18. Dezember 2020, 13:51
Coronavirus

Corona-Hotline wird zum 24. Dezember eingestellt

Symbolbild. Bild: pixabay
Noch bis einschließlich 23. Dezember ist die Bürgerhotline zu den üblichen Öffnungszeiten des Landratsamtes besetzt. Derzeit gelten 259 Personen im Landkreis als positiv Getestete. In Kürze, so das Amt, soll eine Hotline zur Vergabe von Impfterminen geschaltet werden.

Die Zahl der positiv auf COVID-19 getesteten Personen im Landkreis Donau-Ries liegt, Stand 18.12.2020, 09.00 Uhr, bei insgesamt 2.343. Hiervon gelten 1.972 Personen bereits wieder als genesen. 
Die Zahl der in Zusammenhang mit COVID-19 liegt weiterhin bei 51 Personen. In der Folge gelten momentan 259 Personen als aktuell positiv Getestete, sogenannte „Indexfälle“. Der heutige Inzidenzwert stieg laut RKI auf 159,2.
Alle tagesaktuellen Zahlen und weitere Informationen finden Sie immer unter
www.donau-ries.de/corona.

Aussetzung der Bürger-Hotline „Corona“
Die Erreichbarkeit der Bürgerhotline in Sachen „Corona“ ist unter 0906 74 443 bis einschließlich 23.12.2020 zu den üblichen Öffnungszeiten des Landratsamtes gewährleistet. Im Anschluss daran wird diese Hotline bis auf Weiteres eingestellt.  Gleichzeitig möchten wir Sie auf das Meldeformular für Kontaktpersonen der Kategorie 1 unter www.donau-ries.de/corona-kontakt hinweisen. Diese Personen können dort alle erforderlichen Angaben bequem online eingeben. Dadurch liegen dem Gesundheitsamt direkt alle wichtigen Daten vor, was den Kollegen und Kolleginnen die Arbeit enorm erleichtert. Bei Fragen zu Quarantänebescheinigungen wenden Sie sich schriftlich an das Gesundheitsamt unter gesundheitswesen@lra-donau-ries.de. Bei Anliegen, die die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (Fragen zu Versammlungen oder den geltenden Kontaktbeschränkungen) betreffen, erhalten Sie per E-Mail unter gewerberecht@lra-donau-ries.de Auskunft. Des Weiteren hat das Bayerische Innenministerium unter https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/ einen ausführlichen Fragenkatalog rund um das Thema Corona zusammengestellt, der laufend aktualisiert wird.

Wie bereits mitgeteilt, wird in Kürze eine Hotline zur Vergabe von Impfterminen geschaltet werden. Diese soll voraussichtlich ab 28.12. in Betrieb genommen werden. Wann die ersten Impftermine stattfinden kann jedoch noch nicht abschließend beantwortet werden, da dies vom Eingang des Impfstoffes abhängt. (pm)