17. Januar 2022, 16:30
Corona-Demonstrationen

Erneute Allgemeinverfügung zu "Spaziergängen" in Nördlingen

Demonstration von Corona-Maßnahmen-Kritikern am Marktplatz Nördlingen Bild: Melanie Beise
Bereits heute Abend wird in Nördlingen wieder zu einem "Spaziergang" aufgerufen, mit dem gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert werden soll. Das Landratsamt hat daher erneut eine Allgemeinverfügung erlassen.

Laut polizeilichen Recherchen wird in den sozialen Medien auch für den heutigen Montag, 17. Januar, wieder zu „Spaziergängen“ in Nördlingen  aufgerufen. Die Durchführung solcher „Spaziergänge“ mit einer relativ konstanten Teilnehmerzahl hat sich an den Montagen und Freitagen in Nördlingen inzwischen so verstetigt, dass bis auf Weiteres auch in den kommenden Wochen und unabhängig konkreter Einzelaufrufe im Internet mit entsprechenden Versammlungen gerechnet werden muss, schreibt das Landratsamt Donau-Ries in einer Pressemitteilung.

Das Landratsamt Donau-Ries als zuständige Versammlungsbehörde hat die entsprechende Allgemeinverfügung daher mit Wirkung ab 17. Januar neu gefasst und deren Geltungszeitraum in Anknüpfung an die Laufzeit der aktuellen 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung erweitert. Die bisher bereits angeordneten Beschränkungen hinsichtlich Versammlungsort und -zeit, die Pflicht zum Tragen einer (FFP2-)Maske sowie die Erstreckung dieser Regelungen auch auf kurzfristige Ersatzversammlungen an anderen Wochentagen bleiben bestehen und gelten ab heute für alle „Spaziergänge“ in Nördlingen an den Montagen und Freitagen, zunächst bis einschließlich 07. Februar 2022.

Änderungen im Falle paralleler stattfindender Gegendemonstrationen wie am vergangenen Freitag bleiben dabei ausdrücklich vorbehalten. (pm)