5. Juli 2021, 14:15
Corona-Virus

Sonderimpftermin im Landkreis am 10. Juli

Symbolbild Bild: pixabay
Aus einem Sonderkontingent erhalten die Impfzentren im Landkreis Donau-Ries demnächst 500 Dosen des Impfstoffes Janssen vom Hersteller Johnson & Johnson. Als einziger COVID-19-Impfstoff genügt bei diesem Vakzin bereits eine Impfung um den vollständigen Impfschutz zu erhalten.

Die Ständige Impfkommission empfiehlt den Impfstoff grundsätzlich für den Einsatz bei Personen im Alter über 60 Jahren, nach einem ärztlichen Aufklärungsgespräch jedoch ohne Priorisierung ab 18 Jahren einsetzbar.

Am Samstag, 10. Juli ist für das Impfzentrum in Donauwörth nun ein Sonderimpftag geplant, an dem sich Impfwillige kurzfristig mit dem Vakzin immunisieren lassen können. Selbstverständlich finden auch hier vor jeder Impfung ärztliche Aufklärungsgespräche statt.
Interessierte werden gebeten sich, sofern nicht bereits erfolgt, unter
https://impfzentren.bayern/citizen/  zu registrieren und zusätzlich per E-Mail ihr Interesse unter johnson@impfen-donau-ries.de zu bekunden. Anschließend wird Interessierten per E-Mail und SMS (falls angegeben) ein genauer Termin zugewiesen.
Ohne zuvor zugewiesenen und bestätigten Termin erfolgt keine Impfung. Aus diesem Grund bittet das BRK Nordschwaben als Betreiber der Impfzentren darum, von spontanen Besuchen ohne vorherige Terminbestätigung abzusehen. Auch ein Wechsel auf einen anderen Impfstoff ist in Zusammenhang mit der Sonderimpfaktion nicht möglich. (pm) 

 

Informationen zu COVID-19 im Landkreis Donau-Ries vom 05.07.2021

Die Zahl der positiv auf COVID-19 getesteten Personen im Landkreis Donau-Ries liegt, Stand 05.07.2021, 11.00 Uhr, bei insgesamt 6.002. Hiervon gelten 5.819 Personen bereits wieder als genesen. 
Die Anzahl der seit Pandemiebeginn verstorbenen bestätigten Indexfälle im Landkreis Donau-Ries liegt weiterhin bei 158.
In der Folge gelten momentan 25 Personen als aktuell positiv Getestete, sogenannte „Indexfälle“.
Der heutige Inzidenzwert liegt nach Angaben des RKI bei 6,0.
1.560 Personen wurden bislang nachweislich mit der britischen Virusvariante positiv getestet, 41 mit der südafrikanischen, 4 mit der indischen.
Alle tagesaktuellen Zahlen und weitere Informationen finden Sie immer unter
www.donau-ries.de/corona.