14. April 2020, 17:29

Vier weitere Menschen sterben durch Corona-Infektionen

Symbolbild/Mundschutz Bild: Pixabay
Zehn Neuinfektionen und vier weitere Todesfälle sind im Landkreis über die Osterfeiertage hinzugekommen. Erfreulicher ist die Nachricht, dass über 100 Personen, die am COVID-19-Virus erkrankt waren, mittlerweile wieder genesen sind.

Über die Osterfeiertage hat sich die Zahl der bestätigt am COVID-19-Virus Erkrankten von 253 auf 263 Personen erhöht. In diesem Zeitraum sind leider vier weitere Todesfälle im Landkreis hinzugekommen, informiert das Landratsamt Donau-Ries. 
Einer dieser Todesfälle ist im Harburger Seniorenheim zu beklagen, eine weitere Person verstarb in der Donau-Ries-Klinik Donauwörth. Zwei Personen verstarben in ihrem Wohnumfeld im Ries. Die Zahl der mit COVID-19 infizierten Verstorbenen im Landkreis Donau-Ries erhöht sich damit auf 16.

Erfreulich ist die Nachricht, dass inzwischen 106 Personen wieder genesen sind. Als genesen gelten Personen, welche aus der Quarantäne entlassen wurden. Diese wird bei COVID-19-Fällen erst dann beendet, wenn 48 Stunden lang keine Symptome mehr bestehen und mindestens 14 Tage seit dem Symptombeginn vergangen sind. (pm)