Autorenlesung mit Harald Metz

Bild: Harald Metz
Beginn:
Ort:
Literaturcafé am Geopark
Am Lindle 4
86720 Nördlingen

Am 04. März 2019 liest Harald Metz, im Rahmen der monatlichen Lesungen des Autorenclub Donau-Ries, aus seinen Büchern. Unter dem Motto Geschichten die das Leben schrieb, stelle er interessante Kapitel aus folgenden Büchern vor:

 „Weißer Sperling – Schwarzer Mann“

Aufgewachsen in Schlesien und in jungen Jahren aufgrund der gesellschaftlichen und politischen Ereignisse über Riga, Warschau und Kausche bei Cottbus und noch weitere Orte, durchlief Otty Metz, geb. Aust, ihre Ausbildung. 1945 folgte die Flucht über Tschechien nach Österreich. Auf der Suche nach ihrer Familie verschlug es sie nach Baden-Württemberg, Franken nach Oberbayern. Bis zur Geburt ihres Sohnes Harald hat Otty ihre Lebensgeschichte niedergeschrieben. Harald Metz ist der Co-Autor und der Herausgeber des Buches. Er liest daraus die Zeiten bzw. Erlebnisse um 1930 und 1945 vor.

„Mobile Zeitreise“

Im zweiten Teil der Lesung erfährt der Zuhörer, welche Probleme und Ereignisse die Mobilität in den 1950er Jahren mit sich brachte. Amüsante Begebenheiten und Erlebnisse des Autoren. Aber auch informatives, denn wer weiß z.B. noch was es mit einem Leukoplastbomber auf sich hatte?

Die Zuhörer können sich auf einen schönen Literaturabend im passenden Ambiente im Literaturcafé am Geopark in 86720 Nördlingen-Holheim, Am Lindle 4, freuen. (pm)