Dem Meteoriten auf der Spur – PKW Exkursion

Bild: pixabay
Beginn:
Ort:
Parkplatz am Schießwasen, Oettinger Festplatz

Oettingen (pm). Die Tourist-Information Oettingen lädt am 19. Juli zu der geologischen Führung „Dem Meteoriten auf der Spur“ ein. Geoparkführerin Kathrin Schön nimmt die Besucher dabei mit auf eine Reise in die Entwicklungsgeschichte des Nordrieses.

Der eindrucksvolle Rieskessel verdankt seine Entstehung einem Asteroideneinschlag vor 14,5 Millionen Jahren. Die enorme Kraft des Impaktvorganges wirbelte die Gesteinsschichten durcheinander. In der Hohlform bildete sich ein See, in dem nur wenige spezialisierte Lebewesen existieren konnten. Die  Autoexkursion in die beiden Geotope Aumühle und Burschel in Hainsfarth, die zu den 100 schönsten Geotopen Bayerns zählen, stellt die typischen Riesgesteine Suevit, Bunte Breccie und Ries-See-Kalke mit ihren Fossilien vor. Abschließend veranschaulicht ein herrlicher Ausblick ins Ries die geomorphologische Struktur des Kraters.

Treffpunkt für die Führung ist um 10 Uhr der Parkplatz am Schießwasen, Oettinger Festplatz (http://www.geopark-ries.de/veranstaltungen). Es handelt sich um eine zweistündige Exkursion mit dem eigenen Pkw. Die Führung kostet für Erwachsene 5 Euro, Schüler und Studenten zahlen 2,50 Euro, Kinder unter 14 Jahre sind frei.

Die Teilnehmer werden gebeten, sich vorab unbedingt mit Kathrin Schön in Verbindung zu setzen. Für die Führung gilt aufgrund der geltenden Corona-Vorschriften Anmeldepflicht per E-Mail (info@geo-idea.de) oder telefonisch (09081/2751335). Bitte beachten Sie die Bedingungen und Auflagen zu Geoparkführungen während der Corona-Pandemie. Nähere Informationen finden Sie unter: www.geopark-ries.de/fuehrungen/.