Präventionsprogramm „Gutes Sehen“ macht Station im Donauwörther Bürgerspital – Infoabend am 14. Oktober

. Bild: Diakonie Donau-Ries
Beginn:
Ort:
Taufersaal Bürgerspital Donauwörth
Spitalstraße 2-8
86609 Donauwörth

Bis ins hohe Alter Zeitung lesen, sich sicher fortbewegen, aktiv sein – wie können Bewohner einer Pflegeeinrichtung möglichst lange am gesellschaftlichen Leben teilhaben? Eine Grundvoraussetzung dafür ist, gut sehen zu können. Das Donauwörther Bürgerspital nimmt deshalb am bayernweiten Präventionsprogramm „Gutes Sehen in Pflegeeinrichtungen“ teil: Um auf die besonderen Bedürfnisse sehbeeinträchtigter Bewohner aufmerksam zu machen und Hindernisse in deren Alltag abzubauen, ist ein Team vom Blindeninstitut Regensburg am 14. und 15. Oktober dort vor Ort.

Doch das Angebot richtet sich nicht nur an die Bewohner und die Beschäftigten: Am Montag, dem 14. Oktober, sind auch Angehörige und weitere Interessierte zu einer Informationsveranstaltung ab 17 Uhr im Taufersaal des Bürgerspitals eingeladen. Wie wirken sich altersbedingte Augenerkrankungen im Alltag aus? Welche Hilfsmittel und Rehabilitationsangebote gibt es, wenn die Lesebrille nicht mehr ausreicht? Diese und weitere Fragen rund um das Sehen beantwortet das Präventionsteam vom Blindeninstitut Regensburg. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Infos zum Bürgerspital und zur Infoveranstaltung auch unter www.donauwoerth.de unter dem Stichwort „Bürgerspital“.