10. Mai 2017, 10:54

Neue Lauschtour „Kleines Monheim, große Geschichte“

Stadtaktivmanager Peter Ferber und Bürgermeister Günther Pfefferer vor der Starttafel der neuen Lauschtour. Bild: DRA
Nun kann man die Geschichte Monheims mit dem Smartphone erkunden. Durch eine "Lauschtour" ist es jetzt möglich, Monheim mit historischen Fakten zu besichtigen
Monheim - Den Spuren der Monheimer Geschichte kann man ab sofort mit Hilfe eines Smartphones folgen. "Kleines Monheim, große Geschichte – Lauschen im bayerischen Drei-Stammes-Eck“ heißt der neue Audioführer der Stadt Monheim. Die sogenannte "Lauschtour" des Tourismusverbands Allgäu/Bayerisch-Schwaben führt auf einer Strecke von 1,2 Kilometern Länge zu verschiedenen geschichtsträchtigen Schauplätzen in Monheim.
Mit der Smartphone-App „Bayerisch-Schwaben-Lauschtour“ kann man die Geschichte Monheims jederzeit und im eigenen Tempo entdecken. Bei den einzelnen Stationen – den sogenannten „Lauschpunkten“ – lassen sich mit dem Smartphone kurze Hör-Beiträge zur Stadt Monheim und deren reicher Geschichte abrufen bzw. werden diese automatisch gestartet, wenn das GPS-Signal am Smartphone aktiv ist. Eine Online-Karte auf dem Smartphone führt per GPS zu den jeweiligen „Lauschpunkten“. Es ist möglich, an jeder der insgesamt acht Stationen einzusteigen oder zu pausieren. Ein Flyer mit den wichtigsten Informationen zur Lauschtour Monheim wurde ebenfalls produziert.
Die „Bayerisch-Schwaben-Lauschtouren“ bieten ein tolles Hörerlebnis. Keine anonymen Sprecher, sondern die Menschen aus der Region präsentieren akustisch die Heimat: Der Lauschtour-Reporter Marco Neises sprach mit den Monheimer Stadtführern Rainer Keßler und Hanns Wenninger, mit der Geologin Dr. Gisela Pösges (Rieskratermuseum Nördlingen) sowie mit den Dialektsprechern Franz Klein („Der Bayer“), Ursula Strasser („Die Schwäbin“) ,Ruth Seelig („Die Fränkin“).
Die Tour beginnt vor dem Rathaus/Schindlerhaus. Dort befinden sich die Starttafel mit einigen Informationen und den einzelnen Stationen der Lauschtour sowie der erste „Lauschpunkt“. Über den Marktplatz geht es weiter bis zum Jurabrunnen und dem Oberen Stadttor. Weitere Stationen in der Altstadt sind die Stadtpfarrkirche St. Walburga und das Monheimer Schloss. Außerhalb der Stadttore führt die Tour zur Geopark Ries-Infostelle, streift den Karstlehrpfad, macht Halt vor „Luthers Raststätte“, dem ehemaligen Gasthof Lamm, und endet vor der evangelischen Peterskapelle. Die gesamte Tour dauert ca. 1 Stunde.
Die kostenlose App zur Lauschtour gibt es im Apple App-Store und im Google Play Store unter dem Stichwort "Bayerisch-Schwaben-Lauschtour". Sobald die App auf dem Smartphone ist, kann die Lauschtour Monheim aufgerufen werden und gestartet werden. (pm)