13. Januar 2017, 21:02

Neues Kreiskonzept: Unsere Heimat – ein Glückstreffer

Für den Landkreis gibt es ein neues Kreiskonzept. (Bilder: LRA) Bild: DRA
Neues Leitbild will Entwicklung lenken
2012 wurde vom Kreistag ein neues Leitbild für den Landkreis in Auftrag gegeben. Mit der Leitbilderstellung wurde die Stabstelle für Kreisentwicklung betraut.

Neues Leitbild will Entwicklung lenken
2012 wurde vom Kreistag ein neues Leitbild für den Landkreis in Auftrag gegeben. Mit der Leitbilderstellung wurde die Stabstelle für Kreisentwicklung betraut. Ende 2016 wurde das neue Kreiskonzept vom Kreistag abgesegnet. Unter dem Motto "Unsere Heimat - ein Glückstreffer" soll die Entwicklung des Landkreises gelenkt werden.
Donauwörth - Die naturräumliche und kulturelle Vielfalt im Landkreis Donau-Ries ist groß, im ersten Landkreis-Leitbild von 2004 wurde diese Vielfalt als Stärke verstanden. Das ist auch heute noch so. Im neuen Landkreis-Leitbild wurden nun aber etwas andere Akzente gesetzt, die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse innerhalb des Landkreises steht mehr im Vordergrund. „Damit wollen wir uns den Herausforderungen des demografischen Wandels und der globalisierten Welt stellen“, betont Landrat Stefan Rößle.
Im Oktober 2012 hatte der Kreistag beschlossen, ein neues Leitbild in Auftrag zu geben. Frei nach dem Motto: Die Zukunft kann man nicht voraussehen, aber man kann sich auf sie vorbereiten und sie gestalten. Für Landrat Stefan Rößle schafft ein Leitbild „Orientierung, indem es aufzeigt, wohin sich der Landkreis in den nächsten Jahren entwickeln will“.
Das neue Leitbild für den Landkreis steht unter www.donazum Download bereit. u-ries.de/Landkreis/Leitbild Bild: DRA
Mit dem Prozess der Leitbilderstellung war die Stabsstelle für Kreisentwicklung beauftragt, die Projektleitung lag bei Heike Burkhardt.
Zur Umsetzung wurde ein Arbeitskreis mit Vertretern der Kreistagsfraktionen und Mitarbeitern der Stabsstelle einberufen. Den Auftrag zur
Prozessbegleitung durch Moderation, Dokumentation etc. hatte die Stratum GmbH erhalten, die bereits das erste Leitbild erstellt hatte.
Anfang 2016 - Leitbild-Prozess nimmt wieder Fahrt auf
Nach zwei Workshops 2013 wurde der Prozess vorübergehend zurückgefahren, man wollte zunächst die Entwicklung der neuen Regionalmarke DONAURIES abwarten. Marke und Leitbild sollen sich schließlich nicht widersprechen, sondern beide zu einem positiven Image und einer guten Entwicklung der Region beitragen. Mit dem Start der Regionalmarke Anfang 2016 nahm auch der Leitbild-Prozess wieder Fahrt auf und so konnte der Kreistag Ende des Jahres das neue Kreiskonzept unter dem Motto „Unsere Heimat – ein Glückstreffer“ absegnen.
In drei Workshops hatten Akteure aus Kreisverwaltung, Politik und Institutionen fünf Leitthemen mit ihren jeweiligen Handlungsbereichen erarbeitet, die für die weitere Entwicklung der Region als entscheidend angesehen werden:
  • Bildung mit den Handlungsbereichen Lebenslanges Lernen und Geowissenschaft
  • Daseinsvorsorge mit den Handlungsbereichen
    Energie & Klima, Medizin & Gesundheit, Mobilität & Netze sowie Bauen & Wohnen
  • Heimat mit den Handlungsbereichen Natur & Landschaft sowie Kunst & Kultur
  • Gesellschaft mit den Handlungsbereichen Familie, Demografische Entwicklung, Inklusion, Beteiligung & Kooperation sowie Asyl & Integration
  • Wirtschaft mit den Handlungsbereichen Handwerk
    , Gewerbe, Industrie, Handel, Dienstleistung, Tourismus sowie Land- und Forstwirtschaft
    Außerdem enthält das neue Leitbild eine Bilanz der Jahre 2005 bis 2013, die jeweils die Erfolge und die Relevanz der einzelnen Themenbereiche dokumentiert. Und es widmet sich außerdem der „Agenda 2030“ der Vereinten Nationen und will einen Beitrag zur Umsetzung dieser Ziele im Lebens- und Verantwortungsbereich der Region leisten.
    Interessierte
    Bürger können sich das Leitbild auf der Homepage des Landkreises unter
    www.donau-ries.de/Landkreis/Leitbild
    herunterladen.(pm)
    Diana Hahn
    Diana Hahn , Donau-Ries-Aktuell

    Redaktionsleitung. Unterwegs für blättle und online. Ob Wirtschaft, neue Technologien oder Historisches aus dem Landkreis – sie fühlt sich in allen Themen zu Hause und mittlerweile auch in unserem Landkreis, als „Zugreiste“ aus dem Raum Dillingen. Hinterfragt gründlich und bringt Dinge auf den Punkt.

    Telefon: 0 90 80/9 23 92-21