7. Dezember 2020, 18:20

Aktuell keine Corona-Infektionen in Nördlinger Einrichtung

Symbolbild Bild: Pixabay
Der heutige Inzidenzwert im Landkreis Donau-Reis steigt leicht auf 126,3. In den örtlichen Krankenhausen werden derzeit 36 Covid-19-Patienten behandelt, sieben davon intensivmedizinisch. Aber das Gesundheitsamt meldet auch gute Nachrichten: Das Ausbruchsgeschehen in einer Nördlinger Einrichtung für Menschen mit Behinderung ist offiziell beendet.

Die Zahl der positiv auf COVID-19 getesteten Personen im Landkreis Donau-Ries liegt, Stand 07.12.2020, 13.00 Uhr, bei insgesamt 2.033 Hiervon gelten 1.665 Personen bereits wieder als genesen.  Die Anzahl der in Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen im Landkreis Donau-Ries liegt weiterhin bei 40 Personen. In der Folge gelten momentan 328 Personen als aktuell positiv Getestete, sogenannte „Indexfälle“.
In den regionalen Kliniken befinden sich derzeit insgesamt 36 positiv auf COVID-19 getestete Personen in Behandlung, davon 7 in intensivmedizinischer Behandlung.
Der heutige Inzidenzwert stieg laut RKI leicht auf 126,3. Alle tagesaktuellen Zahlen und weitere Informationen finden Sie immer unter
www.donau-ries.de/corona.

Ausbruchsgeschehen in Einrichtung für Menschen mit Behinderung beendet

Das Ausbruchsgeschehen in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung in Nördlingen ist laut Mitteilung des Gesundheitsamtes nun offiziell beendet. Insgesamt wurden in Zusammenhang mit diesem Ausbruchsgeschehen 72 Personen positiv auf COVID-19 getestet, 51 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Aktuell gibt es keinerlei Infektionen mehr, die Quarantäneanordnungen wurden allesamt in der vergangenen Woche beendet.
Gemeinsam mit der Einrichtung wurden verschiedene Konzepte erarbeitet, die eine pandemiegerechte Gruppeneinteilung in den Werkstätten, sowie die Durchführung von Antigen-Schnelltests ermöglichen.
Der stellevertretende Geschäftsführer der Einrichtung, Manfred Steger bedankte sich für die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt: „Wir haben die Zusammenarbeit mit dem Team des Gesundheitsamts zu jeder Zeit als sehr unterstützend, kompetent und auch wertschätzend erlebt.“ (pm)