24. Mai 2018, 15:31

Eine neue Pächterin für die Cafeteria im Stift

: In den frisch gestrichenen Räumen der Cafeteria: (von links) Dr. Roland Buchheit (Vorstand gKU), Monika Drechsler und Jochen Kirchner (Leitung Zentralabteilung Einkauf und Versorgung). Bild: Diana Hahn
Seit Anfang des Jahres hat die Cafeteria im Nördlinger Stiftungskrankenhaus eine neue Pächterin: Monika Drechsler hat sich damit einen langgehegten Traum erfüllt.
Nördlingen - Am 1. Januar 2018 war es soweit. Monika Drechsler aus Nördlingen übernahm die Cafeteria im Foyer des Nördlinger Stiftungskrankenhauses. „Mit der Übernahme der Cafeteria ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen“, erzählt Drechsler. Dass sie sich den Traum von der eigenen Cafeteria erfüllen konnte, habe sie einer glücklichen Fügung zu verdanken: „Meine Tochter hat ein Praktikum am Stiftungskrankenhaus absolviert. Als sie den Aushang entdeckt hat, auf dem stand, dass die Cafeteria zu verpachten ist, hat sie mich sofort darüber informiert“, so Monika Drechsler. Sie habe dann gar nicht lange überlegt und sich sofort beworben.
Als die Zusage kam war die Freude bei der Nördlingerin groß: „Ich habe mich wahnsinnig gefreut“, sagt Drechsler. Seit fast einem halben Jahr betreibt Drechsler nun die Cafeteria im Stift und bietet allerlei Leckereien an. Unter anderem gibt es in der Cafeteria leckere Flammkuchen, Pizza oder Wienerle. Dabei achtet Monika Drechsler besonders darauf, dass sie frische und regionale Produkte verwendet. „Mir ist es wichtig, dass die Produkte, die ich verwende, aus heimischen Geschäften sind. Die Kuchen und Torten, die ich täglich anbiete backe ich außerdem alle selbst“, erklärt Drechsler. Monika Drechsler hat ihre Entscheidung, die Cafeteria zu übernehmen, bisher nicht bereut. Denn die Cafeteria wird von Patienten und Besuchern sehr  gut angenommen. (pm)