24. Mai 2018, 15:43

KRHV Utzmemmingen spendet 500 Euro für die Palliativstation

500 Euro spendete der Krieger-, Reservisten- und Heimatverein Utzmemmingen (KRHV) an die Palliativstation des Nördlinger Stiftungskrankenhauses. Unser Bild zeigt von links Dr. Dr. Lothar Gollmer (Leitender Oberarzt Palliativstation) mit der Vereinsführung des KRHV Utzmemmingen: Holger Reinle (Schriftführer). Uwe Mugrauer (Kassierer), Franz Pendelin (1. Vorsitzender), Hans Dichtl (Beisitzer) und Michael Kurz (2. Vorsitzender). Bild: Diana Hahn
Vom Frauenbund Utzmemmingen wurden die Mitglieder des Krieger-, Reservisten- und Heimatvereins Utzmemmingen zur „Cold Water Grill Challenge“ nominiert. Mit der daraus resultierenden Spende unterstützen sie die Palliativstation.
Nördlingen - Für den guten Zweck haben sich 15 Mitglieder des Krieger-, Reservisten- und Heimatvereins (KRHV) Utzmemmingen zur „Cold Water Grill Challenge“ getroffen, sich ins eiskalte Wasser begeben und dort den Grill angeheizt. „Die Damen vom Frauenbund, die uns nominiert hatten, haben wir zu unserer Aktion eingeladen“, erzählt Holger Reinle, Schriftführer des Vereins, schmunzelnd.  Eine Bedingung der „Cold Water Grill Challenge“ ist es, nach der Durchführung eine Spende an eine gemeinnützige Einrichtung zu tätigen. „Wir haben uns entschieden, dass die Spende in Höhe von 500 Euro an die Palliativstation gehen sollte, weil wir einen guten Zweck in der Region unterstützen wollten und uns sicher sind, dass das Geld dort in die richtigen Hände kommt, so Franz Pendelin, 1. Vorsitzender des KRHV Utzmemmingen.
Bei der Spendenübergabe bedankte sich der Leitende Oberarzt der Palliativstation, Dr. Dr. Lothar Gollmer, im Namen der Station bei den Spendern: „Wir freuen uns sehr über Spenden. So können wir wichtige Therapien oder ganz spezielle Anschaffungen finanzieren, die sehr wichtig für die schwerkranken Patienten sind.“ (pm)