5. März 2018, 11:06

Nachbarschaftshilfe: Initiative greift Senioren unter die Arme

Bild: pixabay
Die Nachbarschaftshilfe "Helfende Hände - Mittleres Ries" ist in den Gemeinden Deiningen, Alerheim und Wechingen seit Februar zentrale Anlauf-, Informations- und Beratungsstelle für Seniorinnen, Senioren und deren Angehörige. 
Deiningen/Alerheim/Wechingen - In drei Gemeinden im mittleren Ries leben zur Zeit über 600 Menschen im Alter zwischen 65 und 80 Jahre. In gut 10 Jahren sollen es schon über 900 sein, sagt eine Prognose. Veränderung des Alters sind einschneidend - besonders in unserer ländlichen Region", so Wilhelm Reklau, Bürgermeister von Deiningen. Er und seine Bürgermeisterkollegen, Christoph Schmid (Alerheim) und Klaus Schmidt (Wechingen), erkannten, dass die Seniorenhilfe ein gemeinsames Handlungsfeld für die drei Riesgemeinden ist. Der Aufbau einer gemeinsamen Nachbarschaftshilfe soll eine Maßnahme im Bereich der sozialen Daseinsvorsorge darstellen. Ziel ist ein ergänzendes und verlässliches Angebot mit gezielten, alltagsnahen Hilfestellungen für ältere Mitbürger in den drei Gemeinden.
Bild: Mara Kutzner
Im Februar gab es bereits den Startschuss für die Nachbarschaftshilfe "Helfende Hände". Die 14 ehrenamtlichen Helfer rund um Koordinatorin Sieglinde Besel, hatten in den vergangenen Wochen schon den ein oder anderen Einsatz. "Das können Hausarbeiten oder die Begleitung zum Arzt sein", so Besel. Sie betont, dass die Nachbarschaftshilfe kein "Taxi" zum Doktor oder der Krankengymnastik sei. Die Senioren werden nicht vor der Praxis abgesetzt und später wieder abgeholt, sondern zum Termin begleitet.
Die Helfer erhalten für ihre Einsätze eine Aufwandsentschädigung und die Klienten zahlen einen erschwinglichen Beitrag. "Die Hemmschwelle Hilfe anzunehmen ist geringer, wenn sie etwas kostet", so Besel.

Info

Helfer sowie Senioren können sich bei Sieglinde Besel melden

Telefon: 09081/24143

Mobil: 0151/10629018

Mail: nachbarschaftshilfe@mittleres-ries.de

Büro: Gemeinde Deiningen, Alerheimer Straße 4,86738 Deiningen

Sprechzeiten: Mittwoch: 14 - 16 Uhr, Freitag: 10 - 12 Uhr und nach Vereinbarung