18. April 2018, 12:25

Selbstbehauptungskurs bei den Werkstätten der Lebenshilfe

Links die Sozialpädagogin Monika Michel; 3. V. l. Kursleiter Peter Martin, 2.v.rechts Kursleiterin Margot Partsch-Martin mit einigen Kursteilnehmern Bild: Edi Schneid
Im Rahmen der arbeitsbegleitenden Angebote fand in den Räumen der Donau-Ries-Werkstätten ein Selbstbehauptungs- bzw. Selbstverteidigungskurs statt.
Asbach-Bäumenheim - Den Kurs leiteten Herr und Frau Martin, die Beide aus dem Airbus Helicopters SG Ju Jutsu Sport Donauwörth kommen und dort unter anderem auch als Ausbilder tätig sind. Die Mitarbeiter Innen der Werkstätten konnten sehr viel Wissen mitnehmen und vor allem die Fähigkeit, sich im Notfall zu behaupten und richtig zu verhalten. Sie hatten alle sehr viel Freude an den Übungen und es konnten deutliche Verhaltensverbesserungen erzielt werden.
Ein klares „Nein“ – ein direkter Blickkontakt -die ernste Mimik dazu- die laute und deutliche Stimme – das alles und noch viel mehr wurde eingesetzt, um dem gegenüber zu vermitteln, dass man kein „Opfer“ ist! Der Kurs fand sehr großen Anklang und es wurde bereits mehrfach der Wunsch geäußert evtl. im nächsten Jahr eine Wiederholung folgen zu lassen. Zum Abschied gab es dann noch eine Urkunde für alle Teilnehmer und ein Präsent für die Übungsleiter! (pm)