27. Januar 2017, 11:05

So viele Babys wie seit zwölf Jahren nicht mehr

558 Babys sind letztes Jahr in Donauwörth zur Welt gekommen Bild: Szilvia Izsó
In der Geburtshilfe der Frauenklinik Donauwörth kamen im vergangenen Jahr 558 Babys zur Welt.
In der Geburtshilfe der Frauenklinik Donauwörth kamen im vergangenen Jahr 558 Babys zur Welt.
Donauwörth - In der Geburtshilfe der Frauenklinik Donauwörth gibt es einen neuen Geburtenrekord. Denn dort kamen im vergangenen Jahr 2016 so viele Babys wie seit zwölf Jahren nicht mehr zur Welt: „Mit 558 Entbindungen haben wir im Vergleich zum Vorjahr eine Geburtensteigerung um fast zehn Prozent erreichen können“ freute sich Chefarzt Dr. Armin Both. Im Jahr 2015 wurden in der Frauenklinik der Donau-Ries Klinik Donauwörth 515, im Jahr 2014 520 neue Erdenbürger geboren. Ausgesprochen geburtenstarke Jahrgänge in der Geschichte der Donauwörther Geburtshilfe waren die Jahre 2001 bis 2004, mit der Spitzenmarke von 588 Geburten (2004).
Den letztjährigen Geburtenrekord nimmt der Chefarzt als Kompliment: Kompliment für die ebenso persönliche wie vertrauensvolle und kompetente Betreuung durch das Donauwörther Hebammenteam , die ausgezeichnet ausgebildeten Pflegefachkräfte. Das schlagkräftige und hoch qualifizierte Ärzteteam der Frauenklinik vervollständige schließlich dieses Donauwörther „Winner Team“. Dr. Armin Both bedankte sich angesichts der erfreulichen Bilanz für das seinem Team entgegengebrachte Vertrauen. Ohne Zweifel aber würden auch die im Jahr 2014 aufwendig umgebauten und topmodernen Räumlichkeiten der Geburtshilfe die Frauen und Eltern von der Frauenklinik Donauwörth überzeugen: zwei komfortabel und nach den neuesten Regeln der Kunst ausgestattete Kreißsäle, mit Entbindungsbadewanne und der Möglichkeit der Wassergeburt, 24-Stunden-Rooming- in in modernen Ein- und Zweibettzimmern, Wöchnerinnenterrasse, Familien und Stillzimmer. (pm)