18. September 2018, 16:10

Statt Geschenken zur Eisernen Hochzeit: 400 Euro für die Palliativstation

Das Bild zeigt (vorne) Frieda Ratka und Erich Ratka bei der Übergabe der Spendenbox an Renate Ohle (Mitarbeiterin Palliativstation). Bild: Diana Hahn/gku
400 Euro spendeten Erich und Frieda Ratka für die Palliativstation im Nördlinger Stiftungskrankenhaus. Statt Geschenken zum 65. Hochzeitstag hatten die beiden um Spenden für die Palliativstation gebeten.
Reimlingen - Ein ganz besonderer Hochzeitstag war es in diesem Jahr für Erich und Frieda Ratka aus Reimlingen. Die beiden Eheleute sind seit 65 Jahren verheiratet und feierten am 17. Juli 2018 ihre „Eiserne Hochzeit“. Zur Feier hatte das Ehepaar Kinder, Enkel und Urenkel eingeladen.  Statt Geschenke zu ihrem Ehrentag baten die beiden um Spenden für die Palliativstation. „Wir haben ja alles. Deshalb haben wir eine Spendenbox aufgestellt und jeder konnte freiwillig etwas hineintun“, erzählt Erich Ratka. Am Ende kam so ein schöner Betrag zusammen, der vom Ehepaar Ratka am Ende auf 400 Euro aufgestockt wurde. „Wir haben uns dann dafür entschieden das Geld an die Palliativstation zu spenden, weil wir uns sicher sind, dass man es dort gebrauchen kann“, sagt Erich Ratka.  (pm)