2. Dezember 2016, 10:39

Jugendbuch: Der Bleisiegelfälscher von Dietlof Reiche

Jugendbuch: Der Bleisiegelfälscher erzählt aus der Zunftgeschichte der Weber in Nördlingen Bild: DRA
Der Bleisiegelfälscher - Schulausgabe
Autor: Dietlof Reiche
Immer wieder im Schulunterricht gelesen wird "Der Bleisiegelfälscher" von Dietlof Reiche. Die Geschichte spielt in Nördlingen im Jahr 1613: Meister Kratzer webt mehr Loden, als es die Zunftordnung eigentlich erlaubt, daher muss er die Bleisiegel an den Tuchballen fälschen. Dies ist Gang und Gäbe
Bild: Gulliver von Beltz & Gelberg
unter den Lodenwebern, da sie alle mehr Loden weben müssen, um genügend Geld zum Überleben verdienen zu können. Eigentlich weiß auch jeder von dem Schwindel, sogar die Handelsherren. Es kommt jedoch der Zeitpunkt, an dem die Siegelfälschungen zu offenkundig werden und damit der gute Ruf der Nördlinger Kaufleute in Gefahr gerät. Deshalb muss ein Bauernopfer her und an Meister Kratzer soll ein Exempel statuiert werden. Ihm drohen Folter und Tod. Sein treuer Geselle Martin versuchte daraufhin, seinen Meister zu retten. Martin ist nicht nur seinem Meister sehr verbunden, er ist auch in dessen Tochter Margret verliebt...
Bei dieser Ausgabe handelt es sich um eine vom Autor gekürzte Fassung des Originalromans, der bereits 1977 erschienen ist, speziell für den Schulunterricht. Passend zum Buch gibt es auch eine Begleitausgabe für Lehrer.
Der Autor Dietlof Reiche wurde in Dresden geboren, ist aber in Nördlingen und im Taunus aufgewachsen. Für den Roman hat er Material aus dem Nördlinger Stadtarchiv aufgearbeitet. Das Buch wurde mit dem Oldenburger Jugendbuchpreis und dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet.
Diese Schulbuchausgabe ist erschienen bei Gulliver von Beltz & Gelberg. ISBN: 978-3-407-78696-8
Verena Gerber-Hügele
Verena Gerber-Hügele , Donau-Ries-Aktuell

Redakteurin. Macht am liebsten Reportagen, Reiseberichte und Interviews. Naturverbunden, hält sich zu Hause einen halben Bauernhof.