21. Februar 2020, 20:02
Holzwurm

Braucht Harburg eine Kneipe?

Der Holzwurm liegt prominent im Stadtzentrum von Harburg. Bild: (Privat)
Seit 2008 hat der Holzwurm, Harburgs bekannteste Kneipe geschlossen. Nun möchte die PWG/BG/FW Harburg gemeinsam mit dem Besitzer ermitteln, ob Harburg wieder eine Kneipe braucht.

In den letzten Jahren war der Holzwurm immer wieder in den Medien. Allerdings nur, weil wieder einmal ein LKW sich in die Altstadt verirrt und die Hausecke geschrammt hatte. Dabei handelt es sich beim Holzwurm um eine der bekanntesten Kneipen in der Wörnitzstadt. Seit 2008 ist das Lokal jedoch geschlossen. "Harburg hat eine lebendige und gute Gastronomie. Blickt man in die Lokale, sind diese Abends immer gut besucht. Aber eine klassische Kneipe hat Harburg nicht mehr", so Matthias Schröppel. Gemeinsam mit der PWG/BG/FW Harburg und dem Besitzer des Holzwurms Hilmar Maiwald öffnet die Kultkneipe am 28. und 29. Februar für zwei Tage wieder ihre Türen. "Wir wollen herausfinden, ob die Bürger sich wieder eine Kneipe wünschen. Das wollen wir nicht mit einem Fragebogen machen, sondern mit einer konkreten Aktion. Deshalb haben wir uns für diese Veranstaltung entschlossen", so Schröppel weiter.

Neben der grundsätzlichen Fragestellung nach der Notwendigkeit einer weiteren Lokalität, wollen die Initiatoren auch klären, welche Öffnungszeiten der Holzwurm haben könnte, und wie das Angebot aussehen soll. "Damit soll aber nicht Schluss sein. In den letzten Jahren haben immer mehr Geschäfte in Harburg geschlossen. So gibt es zum Beispiel keinen Blumenhändler mehr in der Stadt. Wir wollen bürgernah diskutieren, die Anliegen aufnehmen und mit in die politische Arbeit nehmen", so Fraktionsvorsitzender Schröppel weiter. 

Pächter gesucht

Kommt die Aktion an und zeigt sich eine positive Resonanz aus der Bevölkerung, so würde Hilmar Maiwald gemeinsam mit einem neuen Pächter die Kultlokalität wieder öffnen, erzählt Matthias Schröppel weiter. "Im ersten Schritt geht es nun darum, die Bevölkerung um ein Stimmungsbild zu bitten. Findet sich dann ein passender Pächter, so würde der Besitzer Hilmar Maiwald in das Gebäude und die Ausstattung investieren, um eine Neueröffnung des Holzwurms möglich zu machen", so Schröppel.

Interessenten, die sich vorstellen können, den Holzwurm zu betreiben, können sich bei Matthias Schröppel und der PWG/BG/FW Harburg melden.