23. März 2016, 17:01

Ein Nachwuchsrapper aus Nördlingen startet durch

Bild: privat
Benjamin Schneider ist 23 Jahre alt, aus Nördlingen und will als Rapper durchstarten. Earl, wie er sich nennt, war bei uns in der Redaktion zu Gast und wir haben mal in seine Musik reingehört. 
Nördlingen - „Alles hat mit einer App angefangen“, beginnt Benjamin Schneider alias Earl zu erzählen. Vor etwa vier Jahren begann der Nördlinger zu Beats auf seinem Smartphone zu rappen. „Ich habe schon jede Menge Songs geschrieben, aber nie etwas veröffentlicht“, erzählt Earl. Jetzt will er mit seiner Musik durchstarten.
Earl ist ein britischer Adelstitel, Benjamin Schneider kommt aber eigentlich ganz bescheiden daher. Die Texte schreibt er meist Abends vor dem Schlafengehen und seine Lieder nimmt er im elterlichen Zuhause in seinem Zimmer mit Rechner und Mikro auf. „Ich nehme mir meistens vor, über ein bestimmtes Thema zu rappen, zum Beispiel über ein Mädchen wie bei „Sie“ oder über die Vergangenheit, wie bei „Geile Zeit. Die Texte und Reime kommen dann fast wie von selbst“, erklärt der Nachwuchsrapper.
Für seinen Debütsong „Dach dieser Welt“ hat er allerdings fast zwei Monate gebraucht. „Die viele Arbeit habe ich mir selbst mit meinem ersten Musikvideo belohnt“, so der stolze Rapper. Das Video hat er Anfang November letzten Jahres bei YouTube hochgeladen. Seit dem lädt er immer wieder neue Songs hoch. Auf seinem Mixtape „Smart Rap Industry“ sind mittlerweile sieben Rapsongs. Sein Plan: Immer wieder neue Songs hochladen, ein Endlos-Mixtape also, sagt er.
Seine Songs – deutsche Texte, schwarz-weiß Videos, melodisch, witzig, nachdenklich – erinnern an Cro. Ein tatsächliches Vorbild hat Earl aber nicht. „Ich bin da offen, und schnappe von allem ein bisschen auf“, sagt er. Auch mit anderen Musikern aus der Region hat er bereits zusammen gearbeitet: „Mit Louis von OMB aus Donauwörth stand ich bei seiner Releas im letzten Jahr schon auf der Bühne.“ Weitere Auftritte sind in Planung. „Vielleicht haben wir bald die Möglichkeit im Juze in Nördlingen aufzutreten“, freut sich Earl.
Wer auch mal in die Musik von Earl reinhören möchte findet sie unter www.earlearl.de, bei Facebook , YouTube  und bei SoundCloud.
Mara Kutzner Donau-Ries-Aktuell.de
Mara Kutzner , Donau-Ries-Aktuell

Redakteurin für online und blättle. Regionalpolitischen Kontroversen und sozialkritischen Themen geht sie mit Nachdruck auf den Grund. Stellt gerne kritische Fragen. Geht im Landkreis fürs blättle auf die Suche nach tollen Lifestyle Produkten. Ist auch privat sozial engagiert.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-20