8. September 2017, 10:53

Orgelmusik zur Marktzeit 2017 endet mit einem Konzert von Hermann Bohrer

Bild: Udo Knauer
Nördlingen (pm: uk) -  Am Samstag, 16 . September um 12 Uhr endet die Saison der Orgelmusiken zur Marktzeit 2017 in der Nördlinger St. Georgskirche mit einem Orgelkonzert mit Kirchenmusikdirektor Hermann
  Am Samstag, 16 . September um 12 Uhr endet die Saison der Orgelmusiken zur Marktzeit 2017 in der Nördlinger St. Georgskirche mit einem Orgelkonzert mit Kirchenmusikdirektor Hermann Bohrer . Seine Programmfolge wechselt zwischen Werken aus der Barockzeit („ Te Deum“ von Marc Charpentier und Präludium und Fuge g-Moll von Josef F. Seeger) und eigenen, vornehmlich choralbezogenen Improvisationen. Hervorzuheben sind hier eine Improvisation über zwei Kyrie aus Taizé und einer improvisierten Fantasie und Choral in Bach‘scher Manier über „Ich steh in meines Herren Hand “.
Hermann Bohrer, Jahrgang 1950, studierte Kirchenmusik in Bayreuth und an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/M. Ab 1976 war er Stadt- und Dekanatskantor in Wunsiedel. Seit 2002 ist er als Organist bei Gottesdiensten und Konzerten im In- und Ausland freiberuflich tätig.