17. Oktober 2018, 14:40

Schlag auf Schlag im Kabarettprogramm

Bild: Matthias Klösel
Nach TBC am 16. November steht am Donnerstag, 22. November 2018 Matthias Klösel auf der Bühne in der „Alten Schranne“. „Liebe, Tod und was dazwischen – Viel schwarzer Humor“ so heißt das Programm von Matthias Klösel.
Nördlingen - Als Protagonist „Lothar Engel“ erzählt Matthias Klösel von seinem Leben, seiner wundervollen Jugendzeit in der Apotheke, wo er mit 15 Jahren seine Unschuld verliert, von weiteren Beziehungen zu Frauen und dunklen und rätselhaften Geheimnissen.
Der schwarze und hintersinnige Humor in den Erzählungen wird mit beeindruckend vorgetragenen Liedern von Georg Kreisler, Georg Danzer und ähnlichen Liedermachern ergänzt, deren Qualität und Merkmal eben der schwarze Humor über Liebe, Tod und was sich alles dazwischen befindet, ist. Ein Liederabend, begleitet am Klavier, mit schauspielerischem Talent und stimmlich, teils aggressiv, verstimmt, schlecht gelaunt, teils euphorisch und lebendig – Matthias Klösel nimmt auch gern das Publikum bei Reinhard Meys „Der Mörder ist immer der Gärtner“ als Mitsänger mit.
Vor über zwei Jahrzehnten war Matthias Klösel bereits mit Soloprogrammen im Café Ratlos im Rahmen des Kleinkunstprogrammes der Stadt Nördlingen zu sehen. Er ist Leiter der Theaterwerkstatt Augsburg, einem Forum für zeitgenössisches Theater.
Karten für den Kleinkunstabend im Rahmen des städtischen Kleinkunstprogramms sind bereits jetzt bei der Tourist-Information der Stadt Nördlingen und im Internet unter www.ticket.noerdlingen.de zu reservieren. Beginn der Vorstellung am Donnerstag, 22. November 2018 ist um 20:00 Uhr. (pm)