22. August 2017, 10:55

LEW E-Mobility auf der DONAURIES-Ausstellung

LEW stellt Elektromobilität auf der DONAURIES-Ausstellung vor Bild: LEW
Der Elektromotor spielt eine wichtige Rolle für die mobile Zukunft. Die fossilen Ressourcen werden knapper, die Batterien günstiger und leistungsstärker. Am E-Mobility Stand der Lechwerke (LEW) auf der DONAURIES Ausstellung vom 6. bis 10. September in Donauwörth können sich Besucher umfassend über das spannende Thema „Elektromobilität“ informieren und verschiedene Fahrzeuge wie Elektroautos, E-Bikes und E-Scooter ausgiebig testen.
Donauwörth - Bis 2020 – so lautet das ambitionierte Ziel der Bundesregierung – sollen in Deutschland eine Million Elektroautos unterwegs sein, bis 2030 sechs Millionen. Auf den Straßen verursacht der Elektromotor keine Emissionen, er ist leise und günstig im Betrieb. Die Voraussetzung für die Massentauglichkeit von Elektrofahrzeugen ist eine funktionierende Ladeinfrastruktur, auch im öffentlichen Raum. Die Lechwerke sind Wegbereiter in der Region. Bereits 1992 eröffneten sie eine Solarstromtankstelle in Memmingen. Heute bietet LEW sichere und schnelle Ladekonzepte für das Stromladen zu Hause, im Unternehmen und im öffentlichen Raum an.
Photovoltaikanlage lädt Elektroautos
Neben Modellen wie der eStation smart, der LEW eBox oder verschiedenen Ladeprodukten für E-Bikes bietet das Unternehmen auch die moderne, innovative LEW Eco-Box Solar. Sie macht es möglich, Strom aus einer Photovoltaikanlage direkt für das Laden eines Elektroautos einzusetzen. LEW betreibt derzeit mehr als 65 öffentliche Ladestationen für E-Autos und ist Teil des innogy-eRoaming-Verbundes: Mehr als 100 Partner bieten mit diesem Zusammenschluss 2.200 öffentlich zugängliche Ladepunkte in Deutschland an.
Die 17. DONAURIES Ausstellung findet vom 6. bis 10. September im Stauferpark in Donauwörth statt. Die Verbrauchermesse ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Ständig aktualisierte Infos im Internet unter www.donauriesausstellung.de.(pm)