12. November 2018, 10:21

Bürgerforum „do red i“ wieder mit spannenden Themen

Das bereits 4. do red i von den Engagierten Bürgern Donauwörths (kurz EBD) im Danubio im Schützenring Bild: Michael Öhlhorn
Am Dienstag, den 06.11.2018 war es wieder so weit. Die engagierten Bürger Donauwörth haben ein weiteres Bürgerforum mit dem bereits bekannten Namen „do red i“ veranstaltet und es wurden einige spannende Themen aufgeworfen. Vor Ort waren 17 Personen, online waren gesamt 80 Teilnehmer anwesend. Erstmalig wurde die Veranstaltung auch Live auf facebook übertragen.
Doanuwörth - Das Thema „Attraktivität des Baggersees“ fand eine rege Teilnahme und wurde kritisch durch die Vortragende Martina Tögel und auch die anwesende Wasserwacht unter die Lupe genommen. Das Thema kam wie gerufen, da durch die anstehende Renovierung des Freibades, der Baggersee hierbei dringend ertüchtigt werden sollte. Fazit bei dem „do red i“ war, schon sehr zeitnah einen Arbeitskreis hierzu abzuhalten, um einen ganzheitlichen, sicheren und praxisgerechten Antragsentwurf zu erstellen und formulieren.
Auch die weiteren Entwicklungen zum Thema Planungen auf dem Kasernengelände in der Parkstadt wurden angesprochen und schließlich wurde das Thema „Nachmittagsbetreuung schulpflichtiger Kinder“ in der Diskussionsrunde vorgetragen. Auch hier wurden einige Optimierungspunkte entdeckt, die vom anwesenden Stadtrat Raimund Brechenmacher aufmerksam aufgenommen wurden. Derzeit können alle Bürger zum Thema der Nachmittagsbetreuung und deren Bedarf auf der Website der EBD (www.ebd-don.de in der Unterrubrik „do red i“ – Bürgerthemen) abstimmen.
Es bleibt spannend, die EBDler bleiben aktiv! Weiter geht es im Jahr 2019. Dann kommen sie in jeden Ortsteil. Dazu gibt es noch genauere Informationen! (pm)