8. September 2016, 13:40

Bürgerhaus in der Reichsstraße soll abgerissen werden – trotz Kritik

Die beiden Häuser sollen abgerissen werden, auch wenn der Denkmalschutz nicht mitspielt. Bild: Mara Kutzner
Das „Wagenknechthaus“, ein altes Bürgerhaus in der Donauwörther Reichsstraße soll abgerissen werden. Die Stadt Donauwörth hat die Gehnehmigung für den Abriss bereits erteilt, das Landesamt für Denkmalpflege spricht von einem „Verfahrensfehler“. 
Das alte Bürgerhaus in der unteren Reichsstraße stammt aus dem Jahr 1317 und ist somit das älteste Bürgerhaus in ganz Bayern. Bekanntlich soll dieses und das nebenstehende Gebäude, in dem früher das beliebte und traditionsreiche Cafe Engel beheimatet war, abgerissen werden. Die Stadt Donauwörth hat dem Eigentümer, der Engel Projektentwicklung GmbH & Co.KG mit Sitz in München, bereits die Genehmigung für den Abriss erteilt.
Ein „Verfahrensfehler“ wie das Bayerische Landesamt für Denkmalplflege (BLfD) mitgeteilt hat. Die Abrissgenehmigung wird vom BLfD kritisiert weil diese ohne Beteiligung des Landesamtes erteilt wurde. Die Pressesprecherin des BLfD,  Dorothee Ott teilte mit, dass man die Regierung von Schwaben als Höhere Denkmalschutzbehörde und der Landesdenkmalrat informiert habe.
Für die Stadt Donauwörth bleibt die Abrissgenehmigung legitim, auch wenn man sich Gesprächsbereit gegenüber dem BLfD zeigt er. Schließlich wolle man alle Anstrengungen aufbringen, die Innenstadt zu beleben, so der Oberbürgermeister Armin Neudert. Dass nun eine Investor gefunden wurde, der beide Gebäude reaktivieren kann und mindestens zwei Geschäfte sowie 20 Innenstadt-Wohnungen plant, sieht Neudert positiv.
Ob und wann der Abriss begonnen werden soll, kann auch der OB nicht beantworten. Die Vorbereitungen laufen aber bereits: Diese Woche wurden Baumfällarbeiten im hinteren Bereich des Grundstücks erledigt. Außerdem findet aufgrund des geplanten Abrisses die Weihnachtsstraße in der Sonnenstraße nicht statt. Die Rückbaumaßnahmen sollen nicht über die Reichsstraße sondern über die rückwärtige Sonnenstraße geschehen.
Mara Kutzner Donau-Ries-Aktuell.de
Mara Kutzner , Donau-Ries-Aktuell

Redakteurin für online und blättle. Regionalpolitischen Kontroversen und sozialkritischen Themen geht sie mit Nachdruck auf den Grund. Stellt gerne kritische Fragen. Geht im Landkreis fürs blättle auf die Suche nach tollen Lifestyle Produkten. Ist auch privat sozial engagiert.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-20