2. Juli 2018, 14:52

"Demokratie find´ ich gut" auf Tour

Das Bayerische Bündnis für Toleranz lädt mit seiner Aktion „Demokratie find‘ ich gut“ zum Gespräch und zum Nachdenken über Demokratie ein. Demokratie bedeutet mehr, als dass die Mehrheit entscheidet. Demokratie bedeutet unter anderem auch Menschenrechte, Minderheitenschutz, Gewaltenteilung.
Landkreis - Seit April 2018 wird die Aktion deshalb bayernweit bei Veranstaltungen umgesetzt. Wir wollen ins Gespräch kommen und hören, was Demokratie für die Menschen bedeutet. Solche Gespräche über Demokratie gab es bereits bei der Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, bei Mai-Kundgebungen des DGB Bayern, beim Rummelsberger Jahresfest oder der Eröffnung der Luisenburg-Festspiele in Wunsiedel. Bald diskutieren wir in München beim Sommerempfang des Bayerischen Landtags Mitte Juli, im September an mehreren Orten bei der „Langen Nacht der Demokratie“. Beendet wird die Aktion vermutlich im November in Regensburg.
Mit dem Demokratiebus kommt die Aktion „Demokratie find‘ ich gut“ nun sprichwörtlich ins Rollen: im Juli und im September 2018 macht der cremefarbene Doppeldecker-Oldtimer auf seiner jeweils einwöchigen Tour Station in insgesamt 15 Orten in Bayern. Am 12. Juli können Sie den Demokratiebus live auf dem Marktplatz in Nördlingen erleben. Ab 11:00 Uhr erwarten Sie rund um den Bus vielfältige Aktionen zum Thema Demokratie: Dosenwerfen unter dem Motto „Räum ab, was der Demokratie entgegensteht“, ein Infostand zum Thema Kirchenvorstandswahlen 2018 sowie ein „Aktionsfläche Demokratie“, bei der verdrehte Begriffe, spannende Quizfragen und viele andere coole Aktionen die Demokratie auf spielerische Art erlebbar machen. Außerdem stehen motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Gespräche über Gott und die Welt und die Demokratie zur Verfügung stehen.
Bei einer Podiumsdiskussion um 14:30 Uhr stellen sich Eva Lettenbauer (B90/Die Grünen), Maximiliane Böckh (CSU) und Christoph Schmid (SPD), sowie Vertreter aus verschiedenen kirchlichen Gremien der Frage: "Gewählt werden: Lohnt sich das überhaupt?" Moderiert wird die Diskussion von Shai Hoffmann, Schauspieler, Musiker und social entrepreneur aus Berlin. Weitere Informationen und natürlich auch das detaillierte Programm der einzelnen Veranstaltungsorte finden Sie auf www.demokratie-find-ich-gut.de/demokratiebus.
Die Aktion „Demokratie find‘ ich gut“ wird gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und kofinanziert durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales. Der Auftritt aus dem Nördlinger Marktplatz wird organisiert vom Evangelischen Bildungswerk DonauRies, der Evangelischen Kirchengemeinde St. Georg sowie der Kommunale Jugendarbeit Donau-Ries und die Gemeindliche Jugendarbeit Nördlingen. (pm)